It's that time of the year...

Das ging ja schnell - nur noch ein paar Schokotaler aus dem Adventkalender vernaschen und schon wieder ist ein Jahr vorbei. Die Medien blicken zurück auf die Schlagzeilen des Jahres, auf den Social Media Kanälen werden Erinnerungen geteilt und erreichte Ziele lang, breit und hashtagvoll beschrieben und langsam aber sicher wird ein Strich unter das Jahr 2018 gemacht.

Zu "Last Christmas" und Weihnachtsgebäck, überteuertem Glühwein, dem Geruch von Weihrauch und Kaufhäusern, die an Sardinenbüchsen erinnern, kommt noch das Sinnieren über nicht erreichte Ziele und nicht umgesetzte Pläne. Na ja, nächstes Jahr dann vielleicht... 

 

Für alle Unternehmer_innen ist es auch die Zeit im Jahr, in der man mit Sicherheit sagen kann, ob die Zahl am Ende der Excel-Tabelle rot oder schwarz ist. Die Zeit, für alle nicht ganz so Ordentlichen, System in das Chaos aus herumfliegenden und -liegenden Rechnungen und Belegen zu bringen und sowohl sich selbst als auch die Geschäftsunterlagen zu sortieren. War der Business-Plan in diesem Jahr wieder nur ein Plan oder wurden gesteckte Ziele tatsächlich erreicht?

 

Höhen und Tiefen gibt es sicher für jede_n, egal ob angestellt oder selbständig, ob Jungunternehmer_in oder alter Hase. Ich habe 2018 jedenfalls viel geschafft und viel gelernt. Neben Selbständigkeit und neuem Job als Angestellte, Umzug und sonstigem Klimbim ist dieser Blog leider etwas zu kurz gekommen. Vielleicht küsst mich ja 2019 öfter die Muse...

 

Ich wünsche euch allen Gesundheit, Zufriedenheit und viel positive Energie für 2019!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0